News Zwergkaninchen-AG

20130718 jasmin bockenfeld1. Welche Rasse züchtest Du und seit wie vielen Jahren?
Ich züchte seit etwa 3 Jahren Farbenzwerge havannafarbig. Vorher habe ich etwa 5 Jahre Zwergwidder weiß RA gezüchtet.

2. Was gefällt dir an dieser Rasse besonders?
Die Farbe und diese niedliche Form der Farbenzwerge.

3. Welche Verbesserungen strebst Du bei Deiner Rasse an?
Dass sie weniger weiß durchsetzt sind und natürlich die üblichen Probleme der Zwergenzüchter wie Ohrenlänge und Gewichtsobergrenze.

 



4. Gibt es Besonderheiten bei Deiner Stallanlage?
Eigentlich nicht. Wir haben 36 Innenställe und 13 Außenbuchten. Die Tiere werden normalerweise auf Rosten gehalten. Tragende Häsinnen, Häsinnen mit Jungen und Jungtiere halten wir natürlich auf Stroheinstreu.

5 .Wie viele Tiere versorgst Du im Zuchtjahr?
50 Tiere im Zuchtjahr. Hierin sind natürlich die beiden Rassen ( Kleinsilber gelb, Zwergwidder rhön ) meiner Familienmitglieder enthalten.

 

6. Wie viele Zuchttiere werden eingesetzt?

In diesem Jahr sind es bei mir 4 Häsinnen und 2 Rammler.

7. Wie sieht Deine Fütterungsmethode aus?
Die Tiere bekommen einmal am Tag die üblichen Pelletts & Heu. Abends bekommen sie Möhren. Und natürlich bekommen sie zweimal am Tag Wasser. Die Jungtiere bekommen sobald sie mit fressen, zu den Pelletts noch Struktur-Gold.

8. Welches ist das Geheimnis Deines Erfolgs?
Erfolg ist relativ. Wir halten mit unserer Familie 3 Kaninchenrassen. Da ist die Anzahl an Buchten sehr begrenzt. Für uns gilt das Motto: "Die Anzahl der Tiere ist nicht so wichtig. Es müssen halt die 4 richtigen dabei sein. Und da spielt natürlich der Faktor Glück eine große Rolle."

9. Was macht Dir besonders Freude an der Zucht?
Zeit mit den Tieren zu verbringen und die Kleinen wachsen zu sehen.

10. Was bedeutet für Dich das Wort "Züchterfreundschaft"?
Es ist wie meistens im Leben. Wirkliche Freunde sind eher selten. Wenn man solche Züchterfreundschaften pflegen darf, ist das eine tolle Sache.

11. Hast Du weiter Hobbys?
Ich spiele Klarinette, treffe gern Freunde und verbringe viel Zeit mit meinem Hund. Außerdem lese ich gerne.

12. Ist die Clubarbeit für Dich wichtig?
Ich bin noch zu Jung um in einen Club zu gehen, aber später werde ich bestimmt in einen Club eintreten.

13. Welchen Stellenwert hat für Dich die Jugendarbeit?
Ich finde Jugendarbeit wichtig, damit die Jugend nicht die Lust am Hobby verliert. Heutzutage ist es nicht so einfach Kinder und Jugendliche für unser Hobby zu gewinnen und dann auch zu halten.

14. Was bedeutet für Dich die Bundes-Kaninchenschau?
Das ist ein absolutes Highlight. Unsere Familie macht da stets gern einen kleinen Kurzurlaub. Es ist einfach beeindruckend was und wen man dort alles zu sehen bekommt. Ich freue mich schon auf die nächste BS. Vielleicht hab ich da ja auch mal etwas Glück.

15. Übst Du im Verein oder Verband ein Ehrenamt aus?
Ich bin zu Jung um ein Ehrenamt auszuüben, doch später kann ich mir das gut vorstellen.

16. Wie siehst Du die Zukunft der Rassekaninchenzucht?
Ich glaube das wird alles schwierig. Computer, Handys und Fernseher sind heutzutage einfach zu wichtig geworden. Die Kaninchenzucht bedeutet ja schließlich auch Arbeit. Und wenn man als Jungendlicher nicht das Glück hat, so wie ich, dass die Familie da mit zieht, ist das bestimmt nicht so einfach.

 

Die Fragen stellte Rolf Kamperschroer RfÖ.

Facebook

Rassekaninchen

IMG_9314.JPG
Zum Seitenanfang